Juni 2012 // Neue Video-Schulung für 3dsMax

SteamCar

diesmal wurde ich von Psd-Tutorials gebeten, eine Videoserie für eine 3dsMax Schulung zu erstellen.
Herausgekommen ist ein Monumentalwerk von 27 Stunden Gesamtlänge.
Der Einstieg beginnt mit einer Einführung in die Programmoberfläche über anfangs einfachere Herangehensweisen zum Modellieren, Zuweisen von Materialien und erste einfache Renderings. Von dort aus geht die Schulung weiter mit zusätzlichen Modelliertechniken um verschiedene Kleinteile zu erstellen, die dann im fortgeführten Projekt Anwendung finden. Um diese und weitere Techniken zu vertiefen, wird dann ein komplettes Fahrzeug erstellt. Hierbei wurde auf die Wünsche der zuvor befragten Personen Wert gelegt und Fehler im Workflow in den Videoclips belassen. Natürlich werden auch die Wege aus diesen Leichtsinnsfehlern gezeigt und beschrieben, denn genau dort liegen oft die Hürden bei eigenen Projekten.
Nachdem die Modellierphase abgeschlossen ist, geht es zur Animation. In diesen Abschnitten wird dafür gesorgt, daß nicht nur das Fahrzeug eine Strecke fahren kann, inklusive der Rotation der Räder und einem realistischen Lenken, sondern daß sich auch alle Kolben, Zahnräder und Ketten entsprechend der fortgelegten Strecke logisch bewegen. Dies wird mit Hilfe von verschiedenen Verknüpfungstechniken und Abhängigkeiten erreicht.
Weiter geht das Projekt mit der Erstellung und Zuweisung der entsprechenden Materialien, verschiedenen Lichtsituationen, einer Übersicht der verschiedenen Renderer und einem anschliesenden Compositing, bei dem die erstellten Ebenen zu einem finalen Bild zusammengefügt werden.
Als Extra wurde auch noch über eine Stunde Schulungsmaterial zu den Neuerungen der Version 2013 von 3dsMax hinzugefügt.

Kaufen bei Amazon:
3ds Max Video-Training - Basics & Tricks

   
 
März 2011 // GPU Rendering in 3dsMax

iray hot rod

ein neuer Artikel über die Handhabung von iray wurde für die Zeitschrift DIGITAL PRODUCTION geschrieben. Darin wird die Nutzung als auch die Optimierungsmöglichkeiten des Renderers beschrieben. Zudem werden weitere Schritte besprochen wie die Renderings weiter bearbeitet werden können um einen Qualitäts und/oder Geschwindigkeitsvorteil zu erzielen.

Leider bestand der Layouter auf sein Design und somit kann man in diesen winzigen Bildern nicht mehr das erkennen worum es im jeweiligen Fall geht.
Deshalb hier noch einmal die Bilder in einer Auflösung in der man die Unterschiede auch sehen kann:

   
 
Februar 2010 // Die Erdmänchen erblicken das Licht der Welt bei PLAYMOBIL

Erdmännchen
Erdmännchenkolonie auf PLAYMOBIL.de

Das lange Warten hat endlich ein Ende. Wie in den meisten Projekten war auch diesmal eine strikte Schweigepflicht einzuhalten bis das Produkt entgültig auf dem Markt erschien. Schwieriger wird das natürlich wenn die Familienmitglieder kleine Kinder haben und diese mitbekommen haben, daß der Onkel etwas für Playmobil macht.
Das Warten hat sich gelohnt. Das Produkt ist wunderschön geworden und die Kinder sind jetzt auch wieder glücklich.
   
 
Oktober 2009 // Vortrag und VJ Event bei der SAE Alumni Convention

Die SAE Alumni Convention ist ein alljährliches Treffen aller internationalen SAE Schulen und deren Tochterschulen.
in3.de wurde gebeten einen der Vorträge zu halten. Da die meisten Projekte lange geheim sind und nicht in der Öffentlichkeit gezeigt werden entschied sich in3.de einen Vortrag über allgemeine Tips und Tricks zu halten. In unterschiedlichen vorherigen Schulungen fiel auf, daß viele User, auch erfahrene, nur selten die volle Bandbreite der Möglichkeiten einer Software ausnutzen. In diesem Vortrag wurden verschiedene Beispiele gezeigt und erklärt wie sich der Prozess optimieren lässt.
Abends erfolgte dann auf der SAE Alumni Party noch einmal ein Auftritt als VJ-Unterstützung für die grandiose musikalische Darbietung der Gebrüder Teichmann. Wie auch schon bei den vorherigen Events war dies eine Zusammenarbeit mit VJ R:A:U:L: .
Einen kurzen Zusammenschnitt finden Sie hier:

VJ R:A:U:L: & in3.de @ SAE Alumni Party

   
 
Oktober 2008 // Autodesk Certified Instructor
ACI logo
in3.de hat die aufwendigen Prüfungen und Tests bestanden und darf nun den Titel Autodesk Certified Instructor tragen.

Das Autodesk Certified Instructor (ACI) Programm,der Eckstein der APEX (Autodesk Professional Excellence) Initiative, wurde speziell für professionelle Ausbilder von Autodesk® 3ds Max® und Autodesk® Maya® Produkten erstellt.
Basierend auf einer langfristigen Verpflichtung zur Bildungsarbeit bestätigt das ACI Programm den geprüften Ausbildern weltweit die offizielle Beglaubigung  von Autodesk zertifiziert zu sein.
   
 
Februar 2008 // 3ds Max und FreeForm für Echtzeit Visuals

Bei Visuals geht es darum, daß entsprechend zur Musik Formen, Farben und Filme gemischt werden und als visueller Anreiz auf eine Leinwand projiziert werden.
Auf Anfrage von VJ R:A:U:L: wurde ein Konzept entwickelt und am 01.02.08 stand in3.de im Stuttgarter Club ROCKER33 als Support-Act mit hinterm VJ-Pult. Benutzt wurden verschiedene Programme, wie zum Beispiel FreeForm und 3ds Max, um live und in Echtzeit Figuren, Formen und Muster zu erstellen und zum Clubsound zu manipulieren. www.solarexpress.org
   
 
März 2007 // Wenn es eine Hauptstadt für Stil gibt, dann ist es Paris.
Die nächsten fünf Monate lebe und arbeite ich dort.
   
 
Juni 2006 // Die zweite Schulungs-DVD ist hier erhältlich.
 
 
April 2006 // Die Schulungs-DVD "3ds Max Grundlagen" ist auf dem Markt.
Der Inhalt gibt einen tiefergehenden Überblick über die Möglichkeiten
des Programms.
Zusätzlich sind auch die Änderungen zu 3ds Max 8 erläutert.
Alles in allem ist es eine schnelle Hilfe zum Einstieg in die Software,
auch wenn sie in eine neuere Version von 3ds Max einsteigen.